.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit SIG Internet Marketing (im folgenden SIG genannt). Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie schriftlich bestätigt wurden. SIG ist jederzeit berechtigt, diese AGB mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Widerspricht der Kunde den geänderten Bedingungen nicht innerhalb von 2 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, spätestens jedoch bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Änderungen in Kraft treten sollen, so werden diese entsprechend der Ankündigung wirksam. Widerspricht der Kunde fristgemäß, so ist SIG berechtigt, den Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten Bedingungen in Kraft treten sollen.

2. Angebot - Service - Zahlungsbedingungen
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Mit der Annahme des Auftrages kommt ein Vertrag über die Erstellung Ihrer Präsentation zustande. Dieser wird gemäß geltender Preisliste abgerechnet, Preiserhöhungen während der Bearbeitungszeit sind ausgeschlossen. Sofort nach Erhalt des fälligen Rechnungsbetrags auf Konto IBAN: DE45 5705 0120 0024 0056 13; BIC: MALADE51KOB der Sparkasse Koblenz, werden wir für Sie die Präsentation ins WEB stellen und bei Google anmelden.

Aktualisierungen werden in dem vereinbarten Rahmen durchgeführt. Bei über das normale Maß hinausgehenden Dienst- und Serviceleistungen ist SIG berechtigt, diese gesondert nach vorheriger Vereinbarung in Rechnung zu stellen.

Die monatlichen Gebühren für Servermiete, Aktualisierung, Datenpflege und Statistik sind fällig am jeden 1. eines Monats. Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, so ist SIG berechtigt, die betreffenden Internetseiten auf dem Server bis zum Eingang des offenen Betrages zu sperren.

Bei Überschreitung von Zahlungsfristen sind wir auch ohne Mahnung berechtigt, Verzugszinsen mit 3 % über den Diskontsatz zu berechnen.

3. Datensicherheit
Der Kunde stellt uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit Daten an uns - gleich in welcher Form - übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her. Der Server wird regelmäßig gesichert Dem Kunden ist bekannt, daß für alle Teilnehmer im Übertragungsweg die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzuhören, dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

4. Veröffentlichte Inhalte
Bei der Übermittlung der Webseiten stellt der Kunde uns von jeglicher Haftung für den Inhalt frei und sichert zu, kein Material zu übermitteln, das Dritte in ihren Rechten verletzt. Eine Nutzung für Erotik-Angebote und ähnliche Inhalte ist unzulässig.

5. Haftung, Schadensersatzansprüche
Unsere Dienstleistung ist die Erstellung Ihrer Webseiten zum Abruf auf einem WWW-Server, der eine Verfügbarkeit von 98 % garantiert. Für Störungen innerhalb des Internet können wir keine Haftung übernehmen. Haftung und Schadensersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt.

6. Erfüllungsort, Gerichtsstand, sonstige Bestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig sein oder werden, bleibt der Vertrag samt aller übrigen Bestimmungen gültig. Die beanstandete Klausel ist durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen möglichst nahe kommt. Erfüllungsort für alle Leistungen ist Koblenz. Ist der Kunde Kaufmann, gilt als Gerichtsstand Koblenz.

Koblenz, im Januar 2017

Dieser Artikel wurde bereits 2341 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
28519 Besucher